Mergenthau und Paardurchbruch bei Ottmaring

Kartendaten: © OpenStreetMap-Mitwirkende, SRTM | Kartendarstellung:
© OpenTopoMap (CC-BY-SA)


Lage: Das Gebiet liegt an der Lechleite südöstlich von Augsburg. Geologisch interessant ist der Paardurchbruch bei Ottmaring.
Böden: Braunerde / Parabraunerde / Pararendzina aus lössvermischten Tertiärablagerungen im oberen Bereich. An der Lechleite dürfte wohl auch zunehmender Einfluss an Flusssedimenten mit Kalkanteilen eine Rolle spielen.

Beschreibung/Ökologie: Zumeist bewirtschaftetes Gebiet, von insgesamt Fettwiesen und Monokulturen geprägt. Teils interessante Waldformationen entlang der Lechleite und Auwaldrelikte an der Paar.
Funga: Zumeist spiegelt sich der bewirtschaftungsbedingte hohe Nährstoffeintrag in Form von Artenarmut wieder. Wenige Abschnitte sind aber vielversprechender. Das Gebiet muss noch öfter begangen werden, um es genauer einschätzen zu können.
Besonderheiten: Antrodia serialis, Inocybe sindonia
Bewertung: Bislang noch wenig begangen und eigentlich ohne echte Raritäten. Das Gebiet erscheint bislang zwar eine Wanderung wert, auf allzu exotische Pilzvorkommen sollte man aber wohl nicht hoffen. 🍄🍄